Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – BAuADie Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und befasst sich mit allen Fragen zu Sicherheit und Gesundheit in der Arbeit. Zu den Aufgaben der Bundeseinrichtung zählen neben Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die wissenschaftliche Politikberatung, die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben sowie der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die betriebliche Praxis.

Im Rahmen von innovativen und neuen Arbeitssystemen und Technologien sind eine frühzeitige Technikfolgenabschätzung sowie das Aufzeigen menschengerechter Arbeitsgestaltungsansätze erklärtes Ziel der BAuA. Eine arbeitswissenschaftliche Begleitung bei der Gestaltung dieser neuartigen Systeme ist unerlässlich und im Bereich von Mensch-Technik-Interventionen anzuwenden. Diese arbeitswissenschaftliche Begleitforschung wird durch die BAuA geleistet, die im Sinne einer humanzentrierten Arbeitsgestaltung vor allem die Perspektive des Menschen berücksichtigt. Neue Herausforderungen bestehen vor allem darin, die mit den neuen Anforderungen einhergehende Veränderung der Arbeitsaufgabe und die sich ergebenden Risiken aus der Interaktion von Mensch und Technik näher zu analysieren.

www.baua.de