Mobiles Assistenzsystem im Bereich der Brammenstranggiessanlage der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH

Betrieblicher Bedarf

Alle technischen Daten, Dokumente (Zeichnungen, Verfahrensfließbilder, Funktionsbeschreibungen, Checklisten, Schaltpläne, Statiken etc.) sowie 3-D Modelle der Brammenstranggiessanlage sollen den Betriebsingenieuren der unterschiedlichen Fachrichtungen unmittelbar am Arbeitsplatz (per Tablet) über eine einheitliche und intuitiv zu bedienende Benutzungsoberfläche zur Verfügung gestellt werden.

Ausgangslage

Derzeit befinden sich alle notwendigen technischen Daten zur Brammenstrangiessanlage im SAP-System oder in anderen dateibasierten Ablagesystemen. Das führt dazu, dass sich die Betriebsingenieure bei Anlagenstörungen die erforderlichen Dokumente ausdrucken und erst dann vor Ort zur Störungsstelle gehen.

Ziele

Aufgrund der Mobilisierung der Daten wird erwartet, dass Störungen schneller behoben und Missverständnisse vermieden werden können, da den beteiligten Fachrichtungen (Mechanik, Elektrik, Hydraulik) alle notwendigen Daten an der Störungsstelle zur Verfügung stehen und dadurch die Entscheidungs- und Fehlerfindung beschleunigt wird.

Vorgehen

Die Anlage wird mit Virtual Reality-Technologien visualisiert (Verwendung der Unity3D-Engine). Alle Daten werden unter einer Oberfläche zusammengefasst, mit dem virtuellen Modell verknüpft und über eine Menüstruktur, die der Anlagenstruktur entspricht, zur Verfügung gestellt.

Bisherige Ergebnisse

Ein erstes Softwarepaket wurde den Betriebsingenieuren der Brammenstranggiessanlage übergeben. Nun erfolgt die innerbetriebliche Erprobung. Beim nächsten Softwarerelease werden erste Betriebserfahrungen berücksichtigt.